Karriere im MVZ Weilmünster
Wir helfen Ihnen gerne weiter!
E-Mail schreiben

News/Presse 2020

Neue Schwimmringe für das Freibad Braunfels gespendet

- Presseinformation der Stadt Braunfels -

Auch wenn die großen Schwimmringe in dieser Saison wegen des Hygienekonzeptes im Freibad nicht zum Einsatz hätten kommen können, freuten sich Hans-Jürgen Berg und Marco Kühnel (beide Geprüfte Meister für Bäderbetriebe) über die großzügige Spende des Medizinischen Versorgungszentrums. Der Geschäftsführer des medicum.mittlhessen in Weilmünster hatte es sich nicht nehmen lassen, die Schwimmringe im Wert von 300 Euro persönlich im Freibad zu übergeben. Das Freibad Braunfels gehöre für ihn zu den schönsten Freibädern der Region, erklärte Alexander Emmerson.

Er sei sich sicher, dass die neuen Schwimmringe aber in der kommenden Saison genutzt werden können. Zusätzlich, so kündigte er an, sei das Medizinische Versorgungszentrum bereit, auch im nächsten Jahr das Freibad Braunfels mit weiteren Ausstattungsgegenständen zu unterstützen. Es solle dafür gesorgt werden, dass es den Besucherinnen und Besuchern Spaß mache, sich im Wasser zu bewegen und damit für die eigene Gesundheit zu sorgen.

Froh über die großzügige Spende für das Freibad Braunfels. Alexander Emmerson (Geschäftsführer Medizinisches Versorgungszentrum medicum.mittelhessen), Hans-Jürgen Berg und Marco Kühnel (beide Geprüfte Meister für Bäderbetriebe), Foto: Stadt Braunfels

Stefanie Hensel ist "Durchgangsärztin"

"Stefanie Hensel ist Durchgangsärztin" - Artikel vom 28.07.2020 im Weilburger Tageblatt. Klicken Sie auf das Bild, um den Artikel in einer größeren Ansicht zu sehen.

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) gibt praktische Tipps zu COVID-19

Mund-Nasen-Bedeckung richtig handhaben
So wichtig: Händewaschen

Team erweitert medizinisches Angebot

"Team erweitert medizinisches Angebot" - Artikel vom 15.04.2020 im Weilburger Tageblatt. Klicken Sie auf das Bild, um den Artikel in einer größeren Ansicht zu sehen.

MVZ medicum.mittelhessen bietet Akutsprechstunde in neuen Räumlichkeiten

Seit dem 1. April bietet das MVZ medicum mittelhessen allen erwachsenen Patienten eine Akutsprechstunde in separaten Räumlichkeiten an: Täglich zwischen 12.00 -13.00 Uhr und 14.00 – 15.00 Uhr können sich Patienten mit akuten Infekten aller Art oder Verdacht auf Covid 19-Infektion am Hauptstandort in Weilmünster, Mühlweg 2A, in separaten Räumlichkeiten vorstellen. Dabei bieten wir auch die neue Testung auf Antikörper als IGeL/ Privatleistung (dieser Test ist Stand heute noch keine Kassenleistung) an. Hierzu wurden im Erdgeschoß vorübergehend Räumlichkeiten angemietet, die ansonsten von der Tagespflege der Cura Sana genutzt werden. Wir bedanken uns dabei sehr herzlich bei Herrn Thomas Klinke, Geschäftsführer der Cura Sana Pflegedienste Bad Camberg gGmbH, für seine schnelle und entgegenkommende Überlassung der Räumlichkeiten.

Um einen optimalen Schutz aller Patienten sowie Mitarbeiter zu gewährleisten, können Patienten nach vorheriger Terminvereinbarung per E-Mail (ha-weilmuenster@medicum-mittelhessen.de) oder Telefon (06472- 833 9575) jeweils einzeln in der Praxis empfangen und behandelt werden. Die Praxisräume können direkt vom Parkplatz aus betreten werden. Die Akutsprechstunde steht neben den Patienten aller Betriebsstandorte (Weilmünster, Laubuseschbach, Selters/Münster, Bad Camberg, Wetzlar und Limburg) des MVZ medicum.mittelhessen EHM GmbH auch allen Patienten aus der gesamten Region zur Verfügung.

Durch die organisatorische und räumliche Trennung ermöglichen wir es den Patienten, ihre gewohnten Termine für laufende Behandlungen und Disease-Management-Programmen (abgekürzt DMP) von chronischen Erkrankungen sowie Vorsorgeuntersuchungen wahrnehmen zu können.

Allen Patienten, die an einer unbestimmten Infektionskrankheit leiden und durch die aufgetretenen Symptome die Praxis nicht aufsuchen können, bieten wir die Möglichkeit eines speziellen Hausbesuchs. Wir bitten diese Patienten eindringlich, sich über die oben genannten Kontaktmöglichkeiten zu melden.

Da 85% aller an Covid-19 Erkrankten zu Hause behandelt werden, haben wir ein „MVZ-Sonderteam“ zusammengestellt, welches ausgestattet mit einem separaten Fahrzeug und umfassender Schutzausrüstung dazu beiträgt, auch diesen Patienten zu helfen.

Um unseren Patienten eine zeitnahe Versorgung anbieten zu können, bitten wir alle Patienten, ihre vereinbarten Termine wahrzunehmen. So können auch nach der Corona-Krise lange Wartezeiten auf haus- und fachärztliche Termine vermieden werden.

Durch die Hilfe unserer Mitarbeiter und der Cura Sana ist es uns gelungen, dieses Projekt zeitnah zum Wohl aller Patienten umzusetzen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Mitarbeitern, der Cura Sana und dem Brand-, Zivil und Katastrophenschutz des Landkreises Limburg- Weilburg für die Unterstützung!

85 Prozent der Corona-Patienten werden ambulant versorgt

Über folgenden Link erreichen Sie einen Artikel der Kassenärztlichen Bundesvereinigung zur ambulanten Versorgung von Corona Patienten:

85 Prozent der Corona-Patienten werden ambulant versorgt

Wir lassen uns das Lachen nicht nehmen...

...

Kinderarztmangel spitzt sich zu

"Kinderarztmangel spitzt sich zu" - Artikel vom 03.03.2020 im Weilburger Tageblatt. Klicken Sie auf das Bild, um den Artikel in einer größeren Ansicht zu sehen.

Patienten

Downloads

MVZ medicum.mittelhessen - Presseartikel

Häufige

Patientenfragen

  1. Behalte ich meinen Hausarzt?
  2. Ändert sich etwas am Ablauf oder Behandlungsspektrum?
  3. Gibt es noch Hausbesuche?
  4. Warum der Zusammenschluss?
  5. Wie ist die Vertretung geregelt - Öffnungszeiten?
  6. Wie ist der Übergang geregelt?
  7. Muss ich mich als Patient um "irgendetwas" kümmern?
  8. Sind Parkplätze und Verkehrsanbindungen vorhanden?
  9. Wo sind die Standorte des MVZ's?
  10. Wird es auch weiterhin Sprechzeiten Vor-Ort geben?
1. Behalte ich meinen Hausarzt?
Ja, Sie können sich gerne weiterhin von Ihrem Hausarzt, in der gewohnten Form, betreuen lassen.
2. Ändert sich etwas am Ablauf oder Behandlungsspektrum?
Das Behandlungsspektrum auf hausärztlichem Niveau bleibt bestehen. Nähere Hinweise zum Ablauf, wie bspw. durch die zentrale Verwaltung, werden Ihnen durch unsere Teams an den jeweiligen Standorten mitgeteilt.
3. Gibt es noch Hausbesuche?
Ja, die Hausbesuche bleiben mit der bisherigen Regelung bestehen.
4. Warum der Zusammenschluss?
Um auch langfristig eine stabile ärztliche Versorgung auf hohem Niveau anbieten zu können. Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang die persönliche Stellungnahme Ihrer Ärzte.
5. Wie ist die Vertretung geregelt - Öffnungszeiten?
Die Öffnungszeiten aller Standorte inkl. dem Hauptgebäude in Weilmünster finden Sie unter dem Menüpunkt Kontakt. Die gewohnte Handhabung durch Vertretungsärzte bleibt bestehen.
6. Wie ist der Übergang geregelt?
Sofern notwendig, wird Ihr Arzt Sie über spezielle Regelungen zum Übergang informieren.
7. Muss ich mich als Patient um "irgendetwas" kümmern?
Nein, Sie als Patient müssen sich um nichts kümmern.
8. Sind Parkplätze und Verkehrsanbindungen vorhanden?
Ja, es sind ausreichend Parkplätze vor Ort vorhanden. Außerdem sind ein Patiententaxi und eine direkte Busverbindung geplant.
9. Wo sind die Standorte des MVZ's?
Die derzeitigen Standorte des MVZ Weilmünster sind Weilmünster, Laubuseschbach, Selters-Münster, Bad Camberg und Wetzlar.

Nähere Informationen zu den jeweiligen Standorten finden Sie auf der Startseite oder unter Kontakt.
10. Wird es auch weiterhin Sprechstunden vor Ort geben?
Ja, es wird auch weiterhin Sprechstunden vor Ort in den gewohnten Räumlichkeiten / Sprechzeiten geben. Über evtl. neue Regelungen informiert Sie Ihr zuständiger Arzt.
Trenner
Bei Fragen, wenden Sie sich bitte direkt an uns:   Kontaktformular  Termin vereinbaren
kontakt@medicum-mittelhessen.de